Review

Reviews 7.5

SWANMAY

Stoner Circus

Ausgabe: RH 361

IAM/Rough Trade (39:57)
Ehemalige Stahlstadt hin oder her, Linz ist kein Stoner-Mekka, aber das österreichische Trio SWANMAY legt jetzt halt mal den Grundstein dafür. Sie versuchen sich auf ihrem Debütalbum an fuzzy Stoner-Doom, der vor allem durch das inspirierte Riffing und den so hergestellten Druck überzeugt. SWANMAY brüllen einen förmlich an und gehen dabei trotz gelegentlicher Dope-Metaphorik äußerst nüchtern zu Werke. Man spielt lieber eine Wiederholung zu viel als zu wenig, und  Songs wie ´Dopechild´ und ´Dharma´ gehen sogar geschmeidig ins Ohr. Das liegt auch an Gitarrist Patrick Àlvaro und Drummer Rob Hanus mit ihrem annehmbaren, leicht im Schmutzigkeitsgrad variierten Chris-Cornell-Shouting. Nur Àlvaros Leads sind dem Zweifingersuchsystem verpflichtet, ganz alte Mantas-Klippschule also. Da ist man mittlerweile weiter.

Autor:
Frank Schäfer

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.