Review

Reviews 7.5

SWANMAY

Stoner Circus

Ausgabe: RH 361

IAM/Rough Trade (39:57)
Ehemalige Stahlstadt hin oder her, Linz ist kein Stoner-Mekka, aber das österreichische Trio SWANMAY legt jetzt halt mal den Grundstein dafür. Sie versuchen sich auf ihrem Debütalbum an fuzzy Stoner-Doom, der vor allem durch das inspirierte Riffing und den so hergestellten Druck überzeugt. SWANMAY brüllen einen förmlich an und gehen dabei trotz gelegentlicher Dope-Metaphorik äußerst nüchtern zu Werke. Man spielt lieber eine Wiederholung zu viel als zu wenig, und  Songs wie ´Dopechild´ und ´Dharma´ gehen sogar geschmeidig ins Ohr. Das liegt auch an Gitarrist Patrick Àlvaro und Drummer Rob Hanus mit ihrem annehmbaren, leicht im Schmutzigkeitsgrad variierten Chris-Cornell-Shouting. Nur Àlvaros Leads sind dem Zweifingersuchsystem verpflichtet, ganz alte Mantas-Klippschule also. Da ist man mittlerweile weiter.

Autor:
Frank Schäfer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos