Review

Reviews 7.0

SUPREME CARNAGE

Quartering The Doomed

Ausgabe: RH 322

Eigenproduktion (36:58)

Solides Brett, das die Münsteraner hier als Debüt ins Schaufenster stellen. Schnörkelloser Death Metal, eher Midtempo-lastig und im Gitarrenbereich ziemlich schwedisch angehaucht. Fronter Jorge könnte indes als kleiner Bruder von Gorefest-Röhre Jan-Chris de Koeijer gelten. Da es relativ viele Bands gibt, die einen ähnlichen Sound fahren, machen die wirklich sehr brutalen Vocals hier den Unterschied aus. Wer es richtig tief und brutal braucht, sollte „Quartering The Doomed“ nicht verpassen.  Vertrieb über www.ps-metal.de.

Autor:
Volkmar Weber
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.