Review

Reviews 7.5

SUNSTORM

The Road To Hell

Ausgabe: RH 374

Frontiers/Soulfood (45:33)
Noch bevor Goldkehlchen Joe Lynn Turner im Frühling einen Herzinfarkt erlitt (gute Besserung!), nahm er das vierte SUNSTORM-Album „The Road To Hell“ auf. Wieder mit dabei: Produzent/Keyboarder Alessandro Del Vecchio und Gitarrist Simone Mularoni. Keine Angst, um den Wegbegleiter in die Hölle handelt es sich bei dieser Scheibe nun wirklich nicht. Vielmehr ist dem früheren Rainbow-Sänger und seinen Mitmusikern eine wirklich gute Melodic-Hardrock-Scheibe gelungen, die im Vergleich zum Vorgänger „Edge Of Tomorrow“ sogar eine kleine Schippe drauflegt. Sonnige Songs wie ´Only The Good Will Survive´, ´Still Fighting´ oder ´Blind The Sky´ sind genau das Richtige gegen chronische Morgengrummeligkeit, die Herzschmerz-Fraktion wird mit der (leider recht kitschigen) Ballade ´Everywhere´ bedient, und die Matte könnt ihr zum Titeltrack ´The Road To Hell´ schwingen. Runde Sache, Joe!

Autor:
Alexandra Michels

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.