Review

Reviews

SUNSET STRIP

Ausgabe: RH 335

Hans Fjellestad
(Entertainment One)
Dass die Geschichte des Sunset Boulevard in Los Angeles nicht nur die Geschichte der ersten Clubkonzerte der Doors oder von Van Halen, Mötley Crüe und Metallica im Whisky A Go Go ist, dürfte bekannt sein. Diese sehr gute Dokumentation aus dem Jahr 2012 gibt es nun zum ersten Mal in Deutschland auf DVD. Neben Kurzinterviews mit Musikern (Ozzy, Lemmy, Alice, Slash, Tommy Lee, Mick Fleetwood etc.), Groupies (Pamela Des Barres etc.), Schauspielern (Johnny Depp, Dan Aykroyd, Keanu Reeves, Mickey Rourke etc.), Regisseuren (Sophia Coppola etc.), Tattoo-Künstlern (Mark Mahony) und Stand-up-Comedians (der kürzlich verstorbene Robbin Williams, Richard Pryor) sind es vor allem die alten Aufnahmen aus der Anfangszeit von West Hollywood, die begeistern. Neben dem knapp 100 Minuten langen Hauptfilm gibt es die ungekürzten Langfassungen einiger Interviews als Extras plus einige animierte Kurzfilme mit den vier Themenkomplexen Sex, Rock´n´Roll, Comedy und Riots on the Sunset Strip. Dieser Film könnte auch auf Arte laufen. Absolut sehenswert!

Autor:
Jörg Staude

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.