Review

Reviews
Doom Metal Gothic Metal

STRONTIUM

Remains

Label: 1175647 Records DK
Dauer: 42:57
Erscheinungsdatum: 20.04.2019
Ausgabe: RH 394

STRONTIUM aus Sankt Petersburg haben in ihrer seit 2011 währenden Karriere nicht nur zahllose Mitglieder verschlissen, sondern vor allem mittels einiger Singles versucht, auf sich hinzuweisen. Dabei hatte man zunächst mal die Lacrimas-Profundere-Nummer ´Ave End´ gecovert, womit die Russen zugleich ihren stilistischen Rahmen absteckten. Allerdings fiel das Resultat vor allem wegen des Gesangs schlicht grauenhaft aus. Doch gerade in dieser Hinsicht hat sich im Zuge der personellen Wechsel eine entscheidende Veränderung ergeben, denn seit 2016 ist Alexandra Rodina Sängerin der Combo. Ihre Stimme passt durchaus in das Gothic-Metal-Sujet von STRONTIUM, ist aber meilenweit vom Trällerelsen-Metier entfernt. Vielmehr hat sie eine kräftige, dunkle Stimme, die den Kompositionen einen eigenen Charakter verleiht. So verdeutlicht „Remains“, dass es im derzeit etwas schwunglosen Gothic-Sektor noch neue Impulse geben kann.

* Interessenten nehmen via www.facebook.com/strontiumofficial Kontakt auf.

Autor:
Stefan Glas
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.