Review

Reviews 7.0

STORMWOLF

Howling Wrath

Ausgabe: RH 372

7hard/Membran (66:01)
Ohne Frage bieten STORMWOLF Achtziger-Charme, und dass die Truppe aus Italien kommt, würde man nicht unbedingt erwarten, denn hier gibt es keinen Melodic Power Metal, dem die Power fehlt, sondern traditionellen Heavy Metal. Mit Frontgrazie Elena Ventura hat man dabei eine hochattraktive Dame am Mikro, die im Booklet der Scheibe nicht mit ihren Reizen geizt, stimmlich mit der Optik aber nicht ganz mithalten kann. Wie auf dem selbst veröffentlichten Vorgängeralbum hat man einen Titel mit „Wolf“ im Programm und covert auch wieder fleißig. So endet das Album mit ´All We Are´ von Warlock, und mit ´Me Against The World´ und ´One False Move´ hat das Quartett gleich zwei Nummern aus dem Lizzy-Borden-Repertoire gelungen eingespielt. Die Eigenständigkeit bleibt da zwar etwas auf der Strecke, die eigenen Nummern haben aber durchaus Charme und erinnern entfernt an das Debüt der Earthshaker-Combo Carrie von 1985.

Autor:
Wolfram Küper

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.