Review

Reviews 6.0
Heavy Metal

STARBLIND

Black Bubbling Ooze

Label: Pure Steel/Soulfood
Dauer: 37:13
Erscheinungsdatum: 31.07.2020
Ausgabe: RH 399

Das 2018 rein digital veröffentlichte Priest-Cover ´Desert Plains´ war kein stilistischer Fingerzeig, STARBLIND bleiben auch auf ihrem vierten Langdreher komplett auf Maiden-Kurs, halten sich geradezu sklavisch an den Achtziger-Katalog der Legende. Wer´s gut meint mit den Stockholmern, lässt die kompetent gezockten Songs als Hommage mit Herzblut durchgehen, speziell ´The Young Man´ gefällt mit seinem „Somewhere In Time“-Charme. Auf der anderen Schulter lästert das Teufelchen über die teils schrägen Höhen von Sänger Marcus S. Olkerud (ex-Rocka-Rollas) und die Tatsache, dass sich gleich fünf der acht Stücke als - bestenfalls gleichwertige - Remakes der ersten beiden Alben mit Olkeruds Vorgänger Micke Stark entpuppen. Grenzwertige Angelegenheit.

Autor:
Ludwig Krammer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos