Review

Reviews 5.0
Hard Rock

SONS OF SOUNDS

Soundsphaera

Label: El Puerto/Soulfood
Dauer: 43:39
Erscheinungsdatum: 14.02.2020
Ausgabe: RH 394

So richtig warm wird man mit dem Beselt-Clan nach wie vor nicht, denn auch „Soundsphaera“ ist in Gänze kein Werk für höhere Weihen. Dennoch muss man den drei Metal Brothers aus Karlsruhe zugestehen, dass auch beim fünften Album zumindest Spielfreude und Idealismus aus jeder Rille triefen. Doch was hilft das, wenn den Refrains meist die Hook-Qualitäten abgehen (mit ´Kriegerherz´ versucht man sich erstmals an einem deutschen Text). Die instrumentale Begabung ist ebenfalls nicht das Problem, doch leider hat man bei Sänger Robert stets das Gefühl, dass er sich permanent am Limit (und wiederholt auch darüber hinaus) quält. Zudem wirkt die Produktion (die Bassdrum nervt galore) alles andere als voluminös und druckvoll. Leute, holt euch einen separaten Sänger dazu, denn spielerisch habt ihr es doch durchaus drauf! „Soundspheara“ legt man ansonsten leider nur ungern wiederholt auf.

Autor:
Mike Borrink
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos