Review

Reviews
Heavy Metal

SKYLINE

Uncovered

Label: Danmark Music Group Ltd.
Dauer: 38:40
Erscheinungsdatum: 01.08.2019
Ausgabe: RH 391

SKYLINE waren 1990 der erste Wacken-Headliner überhaupt (vor ein paar Hundertschaften Fans und doppelt so vielen Kühen). Seit zehn Jahren sind sie dort nun regelmäßiger Opener der Hauptbühnen, was bei den aktuellen Zuschauermassen nicht unbedingt ein Karrierehemmschuh ist, zumal es inzwischen Tradition hat, dass diverse prominente Gäste hinzustoßen; 2019 waren es beispielsweise Doro Pesch und Gus G. Dennoch haftet SKYLINE, zu deren Line-up mal Wacken-Boss Thomas Jensen gehörte, der dieses Jahr wieder für ein paar Songs zum Bass griff, ein Hobby-Kapellen-Image an, das durch den Fokus auf Coversongs bei den W:O:A-Gigs, auf dem Werner Rennen etc. noch forciert wird. Das ist schade, denn das smart betitelte „Uncovered“ ist eine komplett eigene Visitenkarte, die zeigt, dass SKYLINE nicht nur als Nummer-sicher-Crowdpleaser funktionieren, sondern auch als „richtige“ Band ´ne Menge auf dem Kasten haben. Die doppelte Gesangsspitze mit Dan Hougesen (von den Natural Born Hippies, falls die noch jemand kennt) und dem Zeit seines Lebens unterbewerteten Henning Basse (u.a. Metalium, Firewind, Brainstorm) ist auf internationalem Niveau und passt bestens zu dem eindeutig skandinavisch beeinflussten, absolut professionell präsentierten Edel-Heavy-Rock, der diverse Klasse-Hooks abwirft (´30 Years Ago´, ´Kill The Queen´, die Single ´Black Star´). Jacob Hansens Mix und Mastering machen „Uncovered“ endgültig zu einer äußerst runden Sache.

* Tut euch den Gefallen und checkt die Herren unter www.skylineofficial.de und www.facebook.com/skylineofficial.

Autor:
Jan Jaedike
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.