Review

Reviews 8.0

SEPULTURA

Roorback

Ausgabe: RH 193

(52:00)

Trotz der unbestrittenen Qualitäten von "Against" und "Nation": So mancher SEPULTURA-Fan der ersten Stunde hatte seine liebe Mühe mit dem Songmaterial der beiden Alben. Die am häufigsten geäußerten Kritikpunkte? Wegen des Gesangsstils von Neuzugang Derrick Green würde die Band zu hardcorelastig klingen und die mit der Hilfe von zahlreichen Gastmusikern inszenierten Sound-Experimente würden den Stil der einstigen Thrash-Institution zunehmend verwässern. Vielleicht hat sich die Band diese Vorwürfe tatsächlich zu Herzen genommen, vielleicht ist man im Laufe der Jahre einfach besser zusammengewachsen - Fakt ist, dass "Roorback" in Ansätzen SEPULTURAs Rückkehr zu härteren, "traditionelleren" Klängen markiert. Das beginnt bereits bei dem sinnigerweise ´Come Back Alive´ betitelten Opener und zieht sich wie ein roter Faden durch die weiteren Songs der Scheibe. Wobei das amerikanisch-brasilianische Joint-Venture bei aller Heaviness auch diesmal nicht auf unterschiedlichste Klangfarben verzichtet hat, nur sind sie diesmal eben nicht ganz so vordergründig in dem von eingängigen Riffs dominierten Material auszumachen. "Roorback" verdankt seinen ganz speziellen Reiz denn auch vor allem dem Kontrast aus bekannten SEPULTURA-Trademarks wie Tribal-Drumming und krachig-punkigen Parts auf der einen sowie atmosphärisch-dichten Einschüben (höre: ´More Of The Same´, ´Bottomed Out´ oder das anfangs an Danzig erinnernde ´As It Is´) auf der anderen Seite. Das Schöne daran: Nicht eine Nummer klingt aufgesetzt oder konstruiert, weshalb man der Band getrost attestieren kann, in der Prä-Max-Phase endlich ihren ureigenen Stil definiert zu haben. Da lässt sich auch die Plattenfirma nicht lumpen und schickt eine limitierte Auflage zusammen mit der Cover-EP "Revolusongs" ins Rennen...

Autor:
Thomas Kupfer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.