Review

Reviews 6.0

SECRETS OF THE MOON

Carved In Stigmata Wounds

Ausgabe: RH 204

(72:02)

Auf der neuen CD von SECRETS OF THE MOON findet sich gleichermaßen Licht und Schatten. Zuerst zu den positiven Seiten: Auf „Carved In Stigmata Wounds" wechseln schnelle Black-Metal-Passagen mit doomig-düsteren Parts, über die man zumeist gruselige Keyboardbreitseiten gelegt hat. Die Atmosphäre der Scheibe erinnert somit durchaus etwas an Samael. Live dürfte das Ganze sicherlich auch gut funktionieren, aber auf CD klingen die teilweise überlangen Instrumentalparts einfach zu unspektakulär. Der Grund: SECRETS OF THE MOON haben eindeutig eine musikalische Vision, die sich mit Undergroundbudgets nicht umsetzen lässt. Der wuchtige Sound, nach dem ihre Musik verlangt, ist leider ´ne teure Sache.

Die Band hat jede Menge Potenzial, und irgendwann stimmen sicher mal alle Umstände, um ein Killeralbum zu produzieren. Bis dahin bleibt „Carved In Stigmata Wounds" allerdings eine zwiespältige Angelegenheit.

Autor:
Bruder Cle
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos