Review

Reviews 7.0

SAVAGE MESSIAH

Plague Of Conscience

Ausgabe: RH 298

Earache/Soulfood (53:28)

Sind SAVAGE MESSIAH ein typisch britischer Presse-Hype? Jein! Denn einerseits ist die Band sowohl technisch als auch in Sachen Songwriting um Klassen besser als unzählige musikalische UK-Eintagsfliegen. Andererseits werden die neuen Songs den Vorschusslorbeeren der britischen Kollegen nur selten gerecht. Das erste echte Aha-Erlebnis lässt bis zum fünften Song ´All Seeing I´ auf sich warten. Die wunderbar thrashige Nummer ist richtig klasse und tönt ziemlich exakt wie Megadeth mit besserem Gesang. Womit wir beim Knackpunkt der Platte wären: Im Gegensatz zu den beiden Vorgängern setzt die Truppe einen viel zu starken Fokus auf Melodien und vernachlässigt die Thrash-Elemente. Geil schreddernde Melodic-Thrasher wie ´The Accuser´ oder ´Shadowbound´ sind leider die Ausnahme. Gut, aber keineswegs herausragend.

Autor:
Andreas Stappert
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.