Review

Reviews

SATANISMUS - Mythos und Wirklichkeit

Ausgabe: RH 376

Joachim Schmidt
(Second Sight Books)
Dieses Werk versucht auf knapp 250 Seiten (Hardcover), einen kurzen Überblick zur Geschichte des Satanismus zu geben. Behandelt werden dabei das Alte und Neue Testament, Mittelalter und Renaissance sowie einzelne beispielhafte Einblicke in angrenzende Satansbilder der jüdischen, französischen oder britischen Historie. Aleister Crowley, Anton Szandor LaVey sowie der zeitgenössische Satanismus in Amerika, Blutmessen in Frankreich u.v.m. bilden den zweiten großen Teil des Buches. Vom Kapitel „Satan und Rockmusik“ ist allerdings eher Abstand zu nehmen. Hier wird Ronnie James Dio als „ernsthafter Satanist“ bezeichnet, Slayer als „verantwortungslos“ und „kommerzorientiert“ (nun ja), und Black-Metal-Gruppen können nicht mal (Achtung!) „das bescheidene Niveau von Black Sabbath und Judas Priest erreichen“. Wer eine grobe Einführung in das Thema zur Hand haben möchte, ist hiermit sicherlich nicht schlecht beraten. Man sollte allerdings so manche Aussage nachprüfen und nicht alles für bare Münze nehmen. Das Musikkapitel ist gänzlich zu vernachlässigen und der Preis von 29,90 Euro ganz schön happig für das schmale, eher pseudowissenschaftliche Werk.

Autor:
Stefan Hackländer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.