Review

Reviews 8.0
Heavy Metal

SATAN'S FALL

Final Day

Label: High Roller/Soulfood
Dauer: 36:06
Erscheinungsdatum: 11.12.20
Ausgabe: RH 403

Nach drei (natürlich im Rock Hard vorgestellten) Vinyl-Singles/EPs zwischen 2016 und 2019 (sowie der zusammenfassenden CD-only-Compilation „Past Of“) nun also das kurze, aber schmerzlose Full-length-Debüt der Finnen. Als Bindeglied zwischen der eher speedigen Vergangenheit und dem Hier und Heute fungiert der Opener ´Forever Blind´, „full throttle“ einerseits, am Ende aber auch etwas unspektakulär, im Grunde also nicht gerade perfekt platziert, aber was soll´s: Fast der ganze Rest, der immer mal wieder an Ram erinnert, hakt sich - darf er das in Corona-Zeiten noch? - melodienselig unter, wildert bevorzugt im Midtempo und setzt die Höhepunkte geschickt. Mal offerieren die Gitarren die Widerhaken wie in ´Madness (Finds A Way)´ (you bet!) oder ´They Come Alive´, mal sind´s die im positiven Sinne beinahe klebrigen Refrain-Hooks wie in ´There Will Be Blood´ oder ´The Flamekeeper´, die Energie injizieren und dabei eine angenehme Nachhaltigkeit vermitteln, die lediglich in den ruhigsten Momenten, am Anfang des Titeltracks zum Beispiel, ein wenig wankt, dann, wenn Frontmann Miika Kokko tatsächlich eher wie King Diamond mit Rückenschmerzen tönt und nicht wie der stolze Warrior von nebenan, dem man ein teures Priest-Bootleg blind abkaufen würde. Alles in allem aber ohne Zweifel: gekommen, um zu bleiben.

Autor:
Boris Kaiser
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos