Review

Reviews 8.0

SABATON

The Last Stand

Ausgabe: RH 351

Nuclear Blast/Warner (37:11)
Über SABATON wurde in den letzten Jahren vieles geschrieben. Es gibt derzeit keine andere Band im Rock-Hard-Kosmos, die so populär ist - und gleichzeitig dermaßen polarisiert. Schlagworte, die immer wieder fallen, sind „Schlager-Metal“, „Kriegsverherrlichung“ und „Anspruchslosigkeit“. Keine Frage, der eine oder andere Kritikpunkt ist gerechtfertigt, und unangenehmes Nachbohren muss sich eine Band, die sich in ihren Texten ausschließlich mit Kriegen beschäftigt, schon gefallen lassen. Auf der anderen Seite kann man aber kaum von der Hand weisen, dass SABATON seit der Veröffentlichung ihres Debütalbums (2005) einen Aufstieg hingelegt haben, wie er im aktuellen Jahrhundert in der Rockmusik beispiellos ist. Beinahe alle Konzerte der letzten Tour waren ausverkauft, auf der kommenden Konzertreise wird die Band in denselben Arenen wie Kiss spielen, und das ist durchaus eine Ansage. So ganz falsch können Joakim Broden (v.) und seine Truppe in dem, was sie tun, also gar nicht liegen. Mit „The Last Stand“, ihrem achten Studioalbum in elf Jahren, schlagen die Schweden (wenig verwunderlich) allenfalls dezente neue Pfade ein. Das höchste Gebot, nach dem alle SABATON-Stücke ohrenscheinlich komponiert werden, ist Eingängigkeit. Selbige beginnt bei klar nachvollziehbaren Songstrukturen, führt über (teilweise) zuckersüße Keyboard-Melodien und endet bei Refrains, die sich schon beim ersten Hören problemlos mitsingen lassen. Ist das anspruchsvoll? Nö. Muss Anspruchslosigkeit generell schlecht sein? Nein, denn von einer Hollywood-Komödie oder einem Groschenroman wird auch nicht mehr erwartet, als dass sie unterhalten. Dennoch gibt es neben dem Altbekannten auf der Platte ein paar Überraschungen, wie etwa den Dudelsack-Rocker ´The Blood Of Bannockburn´ oder das Industial-lastige ´The Last Battalion´. „The Last Stand“ ist damit die variabelste Platte der Schweden - die beste bleibt „The Art Of War“.

Autor:
Jens Peters
AMAZON EMPFEHLUNG

Interessante Artikel:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.