Review

Reviews 9.0

RIVAL SONS

Pressure & Time

Ausgabe: RH 290

Earache/Soulfood (30:50)

Gerade eben bejubelt man im Retro- und Classic-Rock-Lager noch die herausragenden Releases von Year Of The Goat und Graveyard, da liegt schon das nächste Highlight im CD-Schacht. RIVAL SONS erfüllen alle hohen Erwartungen (bis auf die etwas knapp geratene Spielzeit) an ihr offizielles Full-length-Debüt und servieren einen erstklassigen Genre-Gourmethappen inklusive aller Feinschmecker-Ingredienzen wie glühende Röhrenklänge, erstklassige Fuzzgitarren, John-Bonham-Gedächtnis-Drums, weitere Led-Zeppelin-Reminiszenzen ohne Ende sowie einem herrlich warmen Analogsound im Allgemeinen. Wo Graveyard allerdings dynamisch und emotional gerne mal garstig an Trommelfell und Magenwänden kratzen, bewegen sich RIVAL SONS lieber in den groovigen und teils balladesken Gefilden des Soul (´Pressure And Time´, ´Only One´). Nicht nur hier erinnern die Amerikaner mehr als einmal an die sträflich unterbewerteten und von der Classic-Rock-Gemeinde zu Unrecht ignorierten Jaded Sun aus Irland. Großartig!

DISKOGRAFIE

Before The Fire (nur digital, 2009)
Rival Sons (EP, nur digital, 2011)
Pressure & Time (2011)

LINE-UP

Jay Buchanan (v.)
Scott Holiday (g.)
Robin Everhart (b.)
Mike Miley (dr.)

DIE PATEN

Wer folgende Bands und Musiker mag, sollte auch RIVAL SONS kennen:

Led Zeppelin, Free, The Black Crowes, Jaded Sun, The Who, The Rolling Stones, Bad Company, The Beatles, Aretha Franklin, The Temptations, Four Tops, Smokey Robinson, Marvin Gaye, Bootsy Collins, Wilson Pickett, Ray Charles, James Brown (nun ja... - Red.)

Und das sagt Gitarrist Scott Holiday zu „Pressure & Time“:

»Wir haben das Album mehr oder weniger live im Studio geschrieben. Wir fühlten einen ziemlichen Druck und hatten wenig Zeit. Mir stand eine Handvoll Riffs zur Verfügung, die ich den anderen noch gar nicht präsentiert hatte. Und dann ging´s ganz schnell. Ich habe einfach irgendwas in den Raum geworfen, und die anderen griffen es sofort auf. Wenn etwas dabei war, das die anderen nicht mochten, haben wir einfach sofort mit anderen Dingen weitergemacht.«

Autor:
Andreas Himmelstein

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.