Review

Reviews 7.0

RICHIE KOTZEN

Change

Ausgabe: RH 196

(48:07)

Nach seinem Intermezzo bei Mr. Big, von deren letztem Studio-Album es ´Shine´ in einer Akustik-Version auf "Change" geschafft hat, und einem kurzen Ausflug in eher poppige Gefilde (´Am I Dreamin´´ scheint ein Überbleibsel aus dieser Phase zu sein) hat Richie Kotzen sein wohl abwechslungsreichstes Solo-Album eingespielt. Wer jetzt allerdings meint, der Gitarrist würde hier nur seinen Eitelkeiten nachhängen und die Skalen im Dutzend runternudeln, sieht sich getäuscht. Nein, Richie war und ist ein exzellenter Songwriter mit gutem Gespür für gute Melodien - was wir ja spätestens seit seinem "Native Tongue"-Gastspiel bei Poison wissen. Seitdem hat er seinen Horizont jedoch stark erweitert, und so finden sich neben echten Rockern wie dem Opener ´Forever One´ oder der Bon-Jovi-Stadionballade ´High´ (die es gleich noch in einer Akustikversion als Bonus obendrauf gibt) beispielsweise das funky Talkbox-Massaker ´Fast Money Fast Cars´. Außerdem beweist Richie, dass er auch als Sänger bestehen kann. Und damit niemand vergisst, dass Richie auch schnell spielen kann, hat der Mann mit ´Unity´ noch schnell ein Jazz-Instrumental hintendran gehängt.

Autor:
Mike Borrink
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos