Review

Reviews 5.0

RESURRECTURIS

Non Voglio Morire

Ausgabe: RH 266

Casket/H´Art (49:24)

VÖ: bereits erschienen

Nachdem die CD durch wirres Death-Metal-Gerumpel eingeläutet wird, überraschen die folgenden melodiebetonten, nicht immer brutalen Stücke umso mehr, aber nicht nur positiv. Zum ordinären Todesstahl kommen also diverse traditionelle und moderne Einflüsse wie Megadeth, Sepultura oder Vital Remains. Einsprengsel von Marilyn Manson oder Linkin Park wirken merkwürdig. Einige Stücke sind groovig, wie das thrashige ´Corpses Forever´ - viele „progressive" Nummern sind aber zu konfus zusammengeschneidert, so auch der nichtssagende Gothic-Frauengesang (von u.a. ´The Artist´). Warum bleibt man nicht einfach bei den gelungeneren Growls und dem rockigen Gesang (obwohl auch nicht optimal)? Die Scheibe fordert sicher auch unkonventionellere Ohren heraus, der durchschnittliche Deather wird damit nichts anfangen können. Schwierige Kiste, so ein stilistisches Durcheinander zu bewerten - den großen Coup haben die Italiener mit „Non Voglio Marire" nicht gelandet.

Autor:
Marianne Frenschkowski
AMAZON EMPFEHLUNG
Amazon: Non Voglio Morire

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos