Review

Reviews 9.0

REALMBUILDER

Blue Flame Cavalry

Ausgabe: RH 321

I Hate/Soulfood (34:15)

Toll! Mit seinem dritten Album übertrifft sich das New Yorker Duo selbst. An „Blue Flame Cavalry“ führt für jeden auch nur halbwegs kauzigen Kauz-Metaller absolut kein Weg vorbei. Der Opener ´They Write Their Names With Fire´ ist ein knackig kurzer Aufgalopp in bewährt hymnischer Manier, und dann wird es mächtig episch. Fast 13 Minuten lang entführt ´Advance Of The War Giants´ den Hörer in ein heroisches Paralleluniversum und haut ihm eine großartige Melodie nach der anderen um die vor Begeisterung zitternden Ohren. Derart breitwandig agieren heutzutage allenfalls noch Atlantean Kodex. Erinnerungen an die frühen Sternstunden von Manowar und die Großtaten von Manilla Road und Slough Feg werden wach. Und das Beste ist: Mit dem ruhigen Akustik-Epos ´Adrift Upon The Night Ocean´ und dem zwischen feierlicher Erhabenheit und Seventies-Progrock-Anleihen pendelnden Titelstück gibt es zwei weitere Kracher dieser Güteklasse.

Autor:
Andreas Stappert
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.