Review

Reviews 8.5
Speed Metal

PROTECTOR

Summon The Hordes

Label: High Roller/Soulfood
Dauer: 38:25
Ausgabe: RH 384

„Summon The Hordes“ ist das dritte Album von PROTECTOR seit der Reaktivierung auf schwedischem Boden vor acht Jahren. Und es ist möglicherweise das beste Album der „neuen“ PROTECTOR-Ära. Das liegt auch an der sehr traditionellen, schnörkellosen Produktion von Altmeister Harris Johns, der Tomas Skogsberg auf dem Produzentenstuhl abgelöst hat. Aber auch musikalisch kennen Martin Missy und seine drei Desperados keine Gnade und fackeln ein geiles Old-School-Teutonen-Thrash-Spektakel ab. ´Stillwell Avenue´ und ´Steel Caravan´ donnern mit peitschenden Thrash-Attacken aus den Boxen, ehe mit der Tom-Warrior/Celtic-Frost-Verbeugung ´The Celtic Hammer´ das Tempo auch mal runtergefahren wird. Imponierend ist die Vehemenz und Authentizität, mit der PROTECTOR ihre Salven abfeuern: Als Headbanger, der seine metallische Sozialisation in den Achtzigern genießen durfte, nimmt man Missy zu jeder Sekunde der knapp 40-minütigen Platte ab, dass er voll hinter der Sache steht. Nix Fake, nix Plastik, nix Trend, PROTECTOR sind volle Kanne alte Schule, und das leben sie in bester Destruction/Kreator/Sodom-Manier aus. Goil!

Autor:
Patrick Schmidt
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.