Review

Reviews

PRETTY MAIDS

Alive At Least

Ausgabe: RH 193

(77:53)

Siebeneinhalb Jahre nach dem brillanten "Screamin´ Live", dem Mitschnitt eines Einzelgigs in Kopenhagen, haben die unverwechselbaren Ausnahmekönner aus Dänemark drei Shows der letztjährigen "Carpe Diem"-Tour zu einem weiteren Livealbum gebündelt. "Alive At Least" bedeutet so viel wie "gerade noch am Leben". Und das simple Covermotiv des extrem sparsamem Booklets stellt einen Gitarristen im Rollstuhl dar. Eine Anspielung auf die in kommerzieller Hinsicht zuletzt böse Lage der Ohrwurmfabrikanten und HM-Pioniere? Es scheint so, denn laut Aussage eines Labels, dem die Band nach dem Auslaufen ihres Vertrags bei Massacre Records angeboten wurde, seien die legendären Dänen mittlerweile "verkaufstechnisch tot". Und das mitten in einem Zeitalter, da sich melodische Top-Acts von Stratovarius bis Edguy neben den übrigen Schubladen des Genres optimal behaupten. Angesichts der Tatsache, dass gerade die PRETTY MAIDS mit ungeheurem Durchhaltewillen und einem Berg großartiger Songs die "dunklen Jahre" der Grunge-Revolte und der Tough-Guy-Poser, Marke Biopanturahead, musikalisch und stilistisch unbeschadet überlebt haben, eine äußerst traurige Entwicklung - zu der allerdings auch das in vielerlei Hinsicht unfähige und mittlerweile bankrotte Management seinen Beitrag geleistet haben dürfte.

Die 15 Tracks von "Alive At Least" sind ein ungeschminkter Einblick in die von Kens zeitlosen Pfeffer-Riffs und Ronnies leidenschaftlicher Stimme getragene Dampfkessel-Atmosphäre eines PRETTY MAIDS-Gigs. Dass an den Mitschnitten im Nachhinein wohl nichts "verbessert" wurde, beweisen diverse roh belassene, kantige Vocal-Tracks.

"Alive At Least" ist mehr als nur ein Sammlerstück für Die-hard-Fans, die den Jungs bis zum letzten Atemzug die Treue halten werden. Hier zeigt eine Band, dass sie sich auch 22 Jahre nach ihrer Gründung von niemandem die Fahrt vormachen lässt. Hoffentlich lassen sich die Jungs auch in Zukunft nicht von den Gegebenheiten des "Geschäfts" entmutigen. Denn als begnadete Songwriter und kraftvolle Performer sind sie ungebrochen eine Klasse für sich.

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.