Review

Reviews 8.0

PERSUADER

The Fiction Maze

Ausgabe: RH 321

Inner Wound/Cargo (52:47)

Lange Zeit war nicht klar, wohin die Reise für PERSUADER gehen soll. Die Veröffentlichung des letzten Studioalbums „When Eden Burns" liegt immerhin schon schlappe acht Jahre zurück. Ein Nachfolger wurde zwar bereits 2009 angekündigt, warum letzten Endes von der Ankündigung bis zum Release noch mal fünf Jahre ins Land gezogen sind, weiß aber wohl nur die Band selbst. Wie dem auch sei: Fest steht, dass sich die Wartezeit gelohnt hat, denn mit „The Fiction Maze" ist dem schwedischen Quintett ein weiterer hervorragender Streich gelungen, der sich in keiner Hinsicht vor seinen Vorgängern verstecken muss. PERSUADER werden all jenen gefallen, die Blind Guardian zu ihren Anfangstagen mochten. Fronter Jens Carlsson klingt nicht nur stimmlich wie ein junger Hansi Kürsch, auch das Songwriting erinnert überdeutlich an die deutschen Vorbilder der Schweden. PERSUADER liefern mit „The Fiction Maze" eines DER Comebacks des (zugegebenermaßen noch sehr jungen) Jahres ab.

Autor:
Jens Peters
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos