Review

Reviews

PENDRAGON

Masquerade 20

Ausgabe: RH 361

(Metal Mind/Soulfood)
1996 waren PENDRAGON mit „The Masquerade Overture“ auf ihrem damaligen künstlerischen Zenit angekommen. Angefangen beim eindrucksvollen Artwork über die fein austarierte Bombast-Produktion bis hin zu den sieben teilweise überlangen Songs: Das Album ist auch heute noch eines der großen Ausrufezeichen des Neoprog. Am gleichen Abend wie Dante (siehe oben, ähnlich gute Bild- und Tonqualität) schnitten im letzten Jahr auch Nick Barrett, Clive Nolan und Peter Gee ihren Gig im Schlesischen Theater zu Kattowitz mit, bei dem zunächst ebenjener Albumklassiker im Mittelpunkt stand. Bei dem über zweieinhalbstündigen Konzert kamen aber auch diverse Titel aus der aktuellen Bandphase zum Zuge. Und hier herrschte mit Songs wie ´This Green And Pleasant Land´, ´Explorers Of The Infinite´ oder ´Indigo´ vor allem Longtrack-Alarm. „Masquerade 20“ erscheint parallel auch als Doppel-CD.

Autor:
Mike Borrink

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.