Review

Reviews

PAT TRAVERS

Live At Rockpalast - Cologne 1976

Label: MIG/Indigo
Erscheinungsdatum: 24.02.2017
Ausgabe: RH 359

Ein weiteres Beispiel dafür, dass der „Rockpalast“ sich in seinen frühen Tagen sehr für die Nachwuchsförderung einsetzte: 1976 hatte man den kanadischen Gitarristen PAT TRAVERS ins Kölner Studio eingeladen, der gerade seinen funkigen Bluesrock mittels seiner ersten Platte vorgestellt hatte. Für Metaller dürfte die Besetzung der Schießbude am interessantesten sein, denn dort saß ein Mann, den Pat von der Band Street Walker abgeworben hatte: Er hört auf den Namen Nicko McBrain und ist uns seit 1982 natürlich als Drummer von Iron Maiden bestens bekannt. Während des einstündigen Konzerts machte die Hitze im Studio den Instrumenten schwer zu schaffen, sodass es zu einem wahren Tuning-Inferno kam, was darin gipfelte, dass irgendwann sogar das Schlagzeug nachgestimmt werden musste – Joey DeMaio hätte seine helle Freude gehabt... Doch auf die Stimmung hatte das kaum Einfluss, denn das Publikum saß wie bei Dieter Thomas Hecks „Hitparade“ ohnehin nur gelangweilt herum und spendete Höflichkeitsapplaus. Das feurige Gitarrenspiel des Kanadiers hätte da wahrlich Besseres verdient gehabt!

Autor:
Stefan Glas
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos