Review

Reviews 8.0

OVERKILL

RelixIV

Ausgabe: RH 215

(50:41)

OVERKILL sind seit der 2003er Dampframme „Killbox 13“ wieder auf den Pfad der Tugend zurückgekehrt und setzen ihre Verjüngungskur mit dem neuesten Album „RelixIV“ unbeirrt fort. Als Erstes erfasst man als Hörer den hervorragenden Sound, herrlich roh und mit mächtig großen Eiern. Aber auch das Songmaterial wurde mit vielen kleinen Ohrwurmhäkchen versehen und offenbart teils Klassikerstatus. ´Bats In The Belfry´ ist, wie Kollege Stappert bereits in seinem Studioreport richtig erkannte, garantiert eine angehende Livehymne und steht ebenso wie das fantastische ´Loaded Rack´ ganz in der Tradition von Alltime-Faves wie ´Elimination´, ´God-Like´ oder ´Bastard Nation´. Mit dem Speed-Hammer ´Pound Of Flesh´ kehrt man sogar zum allerersten Geniestreich „Feel The Fire“ zurück: ´Hammerhead´ lässt grüßen, und die alte Schule steht Kopf. Demgegenüber steht das modern groovende ´Love´, das anfangs etwas sperrig wirkt, nach kurzer Zeit aber seinen gesamten Reiz entfaltet. Ein Schmankerl der ganz besonderen Art ist das abschließende ´Old School´, ein Joke-Song mit charamant-bierseligem Stadion-Mitgrölrefrain.

Mit den etwas uninspirierten Stampfern ´Wheelz´ und ´Play The Ace´ (nimmt erst zum Schluss Fahrt auf) stehen zwar auch zwei für OVERKILL-Verhältnisse eher durchschnittliche Tracks auf „RelixIV“; das ändert aber nichts an der Tatsache, dass der 14. OVERKILL-Studiolongplayer jede Menge Spaß verbreitet, eine stattliche Anzahl an Hits an den Start bringt und somit den Aufwärtstrend der letzten Jahre unterstreicht.

Klasse!

Autor:
Patrick Schmidt

AMAZON EMPFEHLUNG

Interessante Artikel:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.