Review

Reviews 7.0

OVERHEAD

Of Sun And Moon

Ausgabe: RH 303

Just For Kicks (48:40)

Progressiven Metal-Rock so zu spielen, dass er nicht zu verkopft, sondern songdienlich wirkt, gehört zu den größten Herausforderungen, denen sich Vertreter dieses Stils zu stellen haben. OVERHEAD meistern das jedoch ziemlich gelassen. Ihre Lösung: einfach so viele Pop-Elemente in den Sound integrieren, bis dieser gerade noch so als progressive Rockmusik durchgeht, aber nun so viele catchy Parts enthält, dass man sich den Melodien kaum entziehen kann. Das klingt letztlich nach einer Mischung aus Dream Theater, The Rasmus, Muse, Sentenced und HIM. Vor allem durch teils klebrige, teils aber auch beeindruckend eingängige Synthesizer nehmen OVERHEAD ihre Hörerschaft gefangen, wälzen sich selbst in bittersüßer Melancholie, ohne zu kitschig zu sein, und packen - quasi als progressiven Bonus - diverse ungewöhnliche Instrumente aus.

Autor:
Dorian Gorr
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos