Review

Reviews 7.0

OOMPH!

XXV

Ausgabe: RH 339

Airforce1/Universal (55:18)
Der Vorgänger „Des Wahnsinns fette Beute“ gewann u.a. durch seine ironische Note und hemmungslose Stilwilderei. „XXV“ ist ernster, dunkler und dadurch zumindest innerhalb des ausschweifenden OOMPH!-Universums konventioneller. ´Alles aus Liebe´, ´All deine Wunden´ und ´Als wär´s das letzte Mal´ klingen umgehend wie sympathische alte Bekannte, ohne dass sie gleich an die schablonenhafte Herangehensweise irgendwelcher Megabrecher und Eisherzen erinnern. ´Jetzt oder nie´ ist eine Fanhymne, ´Jede Reise´ ein flotter, ohrwurmiger Beziehungsbeender und das mitreißende ´Zielscheibe´ ein garantiertes Live-Highlight. Es mischt sich aber auch einiges an Durchschnitt unter die 14 Tracks, was gerade wegen der fehlenden kompositorischen Ausreißer umso auffälliger ist. Das ändert allerdings nix daran, dass „XXV“ die inzwischen gar nicht mehr so große Zielgruppe „moderner“ deutschsprachiger Härte anständig bedient.

Autor:
Jan Jaedike
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.