Review

Reviews 7.5
Black Metal Death Metal

ONIRICOUS

La Maldición

Label: Black Seed
Dauer: 18:58
Erscheinungsdatum: 31.10.2019
Ausgabe: RH 392

Wenn das Label in der Band-Biografie als stilistische Orientierungshilfe Death, Morgoth und Pestilence aufführt, meint es damit natürlich/glücklicherweise deren unbefleckte Frühphasen. Spaniens ONIRICOUS hämmern volle Kraft voraus durch die pure alte Schule, ohne Gefrickel oder – um jetzt mal das andere aktuelle Extrem zu nennen – verhallte Höhlenmenschen-Produktion. Stattdessen gibt´s straight, aber nicht stumpf auf die Glocke. Streckenweise klingt´s, als würde ein tierisch angepisster Mille über messerscharfes Massacre-Riffing keifen. Die Typen haben aber genügend Ideen, um nicht gleich ganze Passagen von den alten Helden zu klauen, und entwickeln durch die spanischen Texte zusätzliches eigenes Flair.

Autor:
Jan Jaedike
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.