Review

Reviews 1.0

ONE MORNING LEFT

The Bree-Teenz

Ausgabe: RH 294

Spinefarm/Soulfood

Was zur Hölle soll das denn sein? Ein Haufen finnischer Vollspacken findet es offenbar furchtbar innovativ und/oder witzig, vermeintlich harte Riffs mit so ziemlich allem zu kombinieren, was die Musikwelt hergibt. Ich sehe die Diskussionen im Proberaum förmlich vor mir: „Scheiße, ist das cool, wir legen jetzt ein paar Disco-Synthies unter diesen Death-Metal-Part!“ - „Genau, und danach kommt Sabaton-Metal, vermischt mit Korpiklaani-Humppa und ein bisschen Grindcore dahinter. Das ist sooo freakig!“ - „Ja, und obendrauf setzen wir noch Klargesang, eine Spur Emo und etwas Techno.“ Super, ihr Flachzangen, so einen gequirlten Mist habe ich wirklich schon lange nicht mehr gehört. Ein unerträgliches, nicht mal ansatzweise witziges Durcheinander ist das. Und den einen Punkt gibt´s auch nur für den zugegebenermaßen spaßigen Songtitel ´IWrestledWithMyHairOnce´.

Haista vittu!

Autor:
Frank Albrecht

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.