Review

Reviews 7.5
Hardcore Heavy Metal

ONCE AWAKE

Inside The Storm

Label: Reaper/Soulfood
Dauer: 41:18
Ausgabe: RH 383

Effektive Riffs können eine Band im Allgemeinen und ein Album wie „Inside The Storm“ im Speziellen ziemlich weit bringen. Stilistisch irgendwo zwischen fett groovendem Thrash, einer Prise Metalcore und Hardrock angesiedelt, wirkt das Ding aufgrund des eintönigen Gebrülls zunächst unspektakulär, kann dann aber dank einer technisch überzeugenden, extrem eingängigen Gitarrenarbeit doch einige Qualität entwickeln. Da wäre z.B. ein Song wie ´Evil Within´: ein klassischer Metalcore-Anfang mit flottem Beginn und einigen Breaks, der bald in ein feines, episches Metal-Riff übergeht, das wiederum in einen massiven, prominent eingesetzten Refrain mündet. Oder ´Stranglehold´: In seiner ultra-gradlinigen Catchiness erinnert der Song an Danko Jones, und so was ist gar nicht leicht hinzukriegen. Auch wenn die Hits gegen Ende seltener werden, bleibt „Inside The Storm“ eine vergnügliche Angelegenheit.

Autor:
Tobias Blum
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.