Review

Reviews 4.0

NOCTE OBDUCTA

Stille - das nagende Schweigen

Ausgabe: RH 197

(32:00)

Aus unerfindlichen Gründen wird dieses langweilige Dilettanten-Quintett von vielen als Kult-Kombo angesehen. Bis auf eine abenteuerlich verwirrte Suche nach dem eigenen Stil, die auf den bisherigen vier Alben dokumentiert ist und von Burzum bis Wandergitarren-Romantik reichte, können NOCTE OBDUCTA aber nichts vorweisen. "Still - das nagende Schweigen" ist eine halbstündige Schlaftherapie, die sich in liegenden Akkorden, einfachst gewebten Klangteppichen und monotonen Sprechgesängen äußert. Einziger Pluspunkt sind die deutschen Texte, die tatsächlich den literarischen Gehalt und unpeinlichen Tiefgang haben, den Götz schon bei Grabnebelfürsten entdeckt zu haben glaubte. Ein Lyrikband wäre wohl das geeignetere Medium als eine "Metal"-CD....

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos