Review

Reviews 7.0
Death Metal

NO RAZA

Transcending Material Sins

Label: Noble Demon/Soulfood
Dauer: 54:55
Erscheinungsdatum: 20.03.2020
Ausgabe: RH 395

Kolumbianer, sich mittlerweile in Florida räkelnd, drittes Album. Laut Label eifern sie Grave, Asphyx und Obituary nach, aber der brachiale Wumms dieses Tryptichons wird genauso wenig entfesselt wie Graphyx´ herrliche Kartoffelkeller-Fäulnis oder der sportive Stampfkartoffel-Groove Obituarys. Vielmehr liegt ein unfinsterer, konturenscharfer Death Metal der oberen Mittelklasse vor, nicht betont technisch, doch voll im Griff der Gitarren- und Schlagzeug-Präzision. Songwriting, Gesang, alles tipptopp, und ´Alteración Mental´ und besonders ´On The Verge Of Dying Out´ dürften mit ihren Ohrwurm-Refrains live Laune machen. Recht groß ist allerdings die Zahl der Déjà-vu-Momente. Mit Neuem/Alleinstellungsmerkmalen ist es 33 Jahre nach „Scream Bloody Gore“ inmitten Fantastrillionen von Mitbewerbern natürlich so eine Sache, aber viele Versatzstücke des hier Dargebotenen sind, vornehmlich bei Genre-Größen, schon mal dagewesen. Vielleicht wäre ja mehr Unberechenbarkeit hilfreich. Dennoch: gut.

Autor:
Gregor Olm
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.