Review

Reviews 6.5
Modern Metal

NEW YEARS DAY

Unbreakable

Label: Century Media/Sony
Dauer: 43:16
Ausgabe: RH 384

NEW YEARS DAY haben seit ihrem letzten Album „Malevolence“ von 2015 eine Sound-Kurskorrektur vorgenommen. Statt melodischem Alternative, der sich mit ein wenig Industrial und Punk paart, dominieren nun deutlich härtere Gitarren mit knackiger Heavy-Schlagseite. Gleichzeitig eifert Frontdame Ashley Costello hörbar ihrem Idol Gwen Stefani von No Doubt in der poppigen Phrasierung ihres Gesangs nach, was „Unbreakable“ nicht nur aggressiver, sondern auch eingängiger klingen lässt. Neben mehr Pop und Modern Metal bleibt das Faible für eine kratzbürstige, punkige Attitüde, die sich vor allen Dingen in den Vocals bemerkbar macht. Gefühlt sind NEW YEARS DAY näher an Acts wie Halestorm und In This Moment gerückt, angeführt von einem brachialen US-Modern-Metal-Sound, der sich mit Melodien vermischt. Doch das alte Problem bleibt: Musikalisch machen die Kalifornier ihre Sache ganz gut, aber an Ohrwürmern und echten Alleinstellungsmerkmalen mangelt es nach wie vor.

Autor:
Conny Schiffbauer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.