Review

Reviews

MOTÖRHEAD

No Sleep At All (Live)

Ausgabe: RH 29

Eine Kritik zu dieser Scheibe erübrigt sich ja fast schon. MOTÖRHEAD sind eine Live-Band, wie sie im Buche steht, die Songs von "No Sleep At All" sind den entsprechenden Studioversionen in puncto Härte und Lebendigkeit natürlich weit überlegen und somit das ideale Futter für den MOTÖRHEAD-Fan. Wie man eine Live-LP richtig macht, haben Lemmy & Co. schon mit der legendären "No Sleep 'Til Hammersmith'-Scheibe gezeigt. Daß das '88er Album da aufgrund des Songmaterials (Klassiker wie 'Motörhead', 'No Class', 'Bomber', '(We Are) The Road Crew' schüttelt man ja nicht alle Tage aus dem Ärmel) etwas zurücksteht, war von vornherein klar. Mit 'Ace Of Spades' und 'Overkill' sind dann zwei alte Nummern vertreten, dem Nostalgiker sei allerdings die CD empfohlen, die zusätzlich noch 'Stay Clean' und 'Metropolis' enthält. Ansonsten dominieren Songs neueren Datums wie z.B. 'Dr. Rock', 'Eat The Rich', 'Killed By Death' etc., die alles in allem natürlich auch gut rüberkommen. Der Sound der Platte ist ebenfalls mehr als zufriedenstellend, eine Kaufentscheidung ist da wohl schnell gefällt.

Autor:
Holger Stratmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.