Review

Reviews 7.0

MONUMENT

Hellhound

Label: Rock Of Angels/Soulfood
Dauer: 57:52
Erscheinungsdatum: 25.05.2018
Ausgabe: RH 373

Alter Falter: Eigentlich kann man das, was MONUMENT hier abziehen, nur als ziemlich dreist bezeichnen. Der Opener ´William Kidd´ klingt verdächtig nach Running Wild, die 1998 auf The Rivalry einen fast gleichnamigen Track hatten, das nachfolgende ´The Chalice´ erinnert dank Gesangslinie und Melodieführung an Iron Maiden, ´Death Avenue´ könnte auch von Judas Priest sein - und so geht´s nahtlos weiter. Zugute halten muss man der Band sicherlich einerseits, dass sie aus ihren Einflüssen keinen Hehl macht und durchaus liebevoll zitiert, auf der anderen Seite aber auch, dass die Songs durchweg gutklassig bis prima geraten sind. Dennoch, meine Herren: Eigenständig geht anders.

Autor:
Jens Peters
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos