Review

Reviews 8.5
Heavy Metal

MIKE LEPOND´S SILENT ASSASSINS

Whore Of Babylon

Label: Silver Lining/Warner
Dauer: 54:00
Erscheinungsdatum: 29.05.2020
Ausgabe: RH 398

Holla, die Soloalbum-Fee! Wenn sich Mister LePond abseits von Symphony X austoben kann, wird´s eher hart und heavy als proggig und verspielt. MIKE LEPOND´S SILENT ASSASSINS lassen auf „Whore Of Babylon“ ordentlich die Heavy-Metal-Sau raus und kommen trotz catchy Refrains oft regelrecht thrashig rüber (´Ides Of March´), was nicht zuletzt an Alan Tecchios herrlichem Gekeife liegt. Passt ja auch prima zu den finsteren Geschichten von Vlad Tepes, dem Pfähler (auch bekannt als Dracula) oder der serienmordenden Gräfin Báthory. Folkige Ausflüge wie ´Night Of The Long Knives´ und ´Avalon´ sowie die Gänsehaut-Nummer ´Champion´ und der Oriental-Track ´Whore Of Babylon´ setzen ruhigere Akzente, während einem der mit Abstand heftigste Albumtrack ´Ironborn´ die Ohren klingeln lässt und das rock´n´rollige ´Power Of Steel´ Erinnerungen an AC/DC wachküsst. Bomben-Platte!

Autor:
Alexandra Michels
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos