Review

Reviews 8.0
Classic Rock Hard Rock

MICHAEL SCHENKER FEST

Revelation

Label: Nuclear Blast/Warner
Dauer: 49:40
Erscheinungsdatum: 20.09.2019
Ausgabe: RH 389

Wow, schon wieder ein neues MICHAEL SCHENKER FEST-Album. Das ging fix, denn der (gutklassige) Vorgänger „Resurrection“ stammt aus dem Vorjahr. Der Meister ist seinem Erfolgsrezept treu geblieben, erneut kommen bei den zwölf Songs des Albums neben Doogie White die früheren MSG-Sänger Gary Barden, Robin McAuley und Graham Bonnet zum Einsatz, zusätzlich verstärkt wird die Phalanx der stimmlichen Schwergewichte diesmal noch durch Rainbow-Fronter Ronnie Romero. Die durchaus unterschiedlichen Gesangsfarben machen dann auch den ganz speziellen Reiz des Albums aus, denn sie veredeln die extrem eigenständigen Gitarrenläufe und -soli von Schenker und verleihen ihnen das gewisse Etwas. Tracks wie das eingängig-melodiöse ´Sleeping With The Light On´, der Uptempo-Rocker ´The Beast In The Shadows´ oder das rifflastige ´Lead You Astray´ sind Lehrstücke in Sachen Hardrock/Classic-Rock-Songwriting und taugen als Blaupausen des guten Geschmacks. Warum die Band mit dem drögen ´Rock Steady´ einen eher schaumgebremsten Album-Einstieg gewählt hat, erschließt sich dem Rezensenten allerdings nicht. Aber was soll´s: Das ist Jammern auf hohem Niveau und ändert nichts daran, dass „Revelation“ eine starke Platte geworden ist.

Autor:
Thomas Kupfer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.