Review

Reviews 9,5
Rotzrock

MICHAEL MONROE

One Man Gang

Label: Silver Lining/Warner
Dauer: 39:32
Erscheinungsdatum: 18.10.2019
Ausgabe: RH 390

Der Titel spricht Bände. Die finnische Rock'n'Roll-Ikone MICHAEL MONROE strotzt nicht erst seit gestern vor Selbstbewusstsein, und auch sein neues Album gibt allen Anlass dazu: „One Man Gang“ hat alle Zutaten einer waschechten Rock'n'Roll-Großtat. Schon beim rasend schnellen Titelsong werden in zweieinhalb Minuten keine Gefangenen gemacht, bevor mit 'Last Train To Tokyo' der erste hymnische Punkrock-Schlüpferstürmer (mindestens für die weiblichen Fans in Fernost) bereitsteht. Andere Bands (die Backyard Babies sind ganz groß darin) hätten jetzt schon ihr Pulver verschossen, aber der blondierte Entertainer schneidet sich noch zehn weitere Klasse-Songs aus den Rippen und variiert Tempo und Zusammensetzung so, dass bis zum Ende nicht ein Funken Langeweile aufkommt. MICHAEL MONROE ist nicht nur ein äußerst routinierter Songschreiber, der mit den ganz Großen der Rock-Geschichte mühelos mithalten kann, er kann mit Mundharmonika, Saxophon und Trompeten auch markante Pik-As-Klangfarben ausspielen, von denen andere Möchtegern-Rotzlöffel nur träumen. Trotzdem ist das Ganze nie eine One-Man-Show, sondern von der ersten Sekunde an eine im Studio knackig und lebendig aufspielende Profi-Truppe, die absolutes Top-Niveau repräsentiert. Ein Muss für Punk'n'Roll-Fanatiker!

Autor:
Holger Stratmann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.