Review

Reviews 6.5

METAMORPHER

Becoming

Ausgabe: RH 377

Timezone (18:59)
„Becoming“ klingt wie die Arbeit zweier völlig verschiedener Bands, und das bei nur drei Songs. Zum einen wäre da die ambitionierte, aber sperrige Power-Metal-Truppe, die mit ´Like A Mantis´ und ´Limbic´ ihrer Vorliebe für komplexe Riffs und wuselige Rhythmen frönt. Die Songs sind fein produziert und technisch gut umgesetzt, aufgrund des unmelodischen Gesangs und schräger Akkorde aber kein leichtes Vergnügen. Und eigentlich auch kein sehr großes. So. Dann wäre da noch die Band, die ´House In The Fields´ gemacht hat, ein düsteres und von gefühlvollem, charismatischem Gesang veredeltes Juwel von Halbballade. Ernsthaft: Das Finale dieser EP zeigt METAMORPHER von einer kompositorisch fokussierten und melodisch kompetenten Seite, auf die die ersten zwei Drittel in keiner Weise hindeuten. „Becoming“ bleibt eine im wahrsten Sinne zwiespältige Sache - mehr vom Guten, bitte!

Autor:
Tobias Blum
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos