Review

Reviews 8.5

MERCYFUL FATE

Melissa

Ausgabe: RH 4

Heil dir, Satan! MERCYFUL FATE sind wieder unter uns. Vielfach angekündigt - nun erschienen. "Melissa" ist das Extremste, was die HM Scene zu bieten hat (wer sind Venom??). Über diese LP ist allerdings schon so viel geschrieben worden, daß ich mich nun sehr kurz fasse. Das teuflische Stück Vinyl beginnt mit 'Evil'. Gleich hier fallen die Merkmale des Fate-Sounds auf: schwerer Bass, schräge Gitarren, komplizierte Drumarbeit und nicht zuletzt die ungewöhnliche Stimme von King Diamond. Nach dem etwas langsameren 'Curse Of The Pharaohs' wird die Hymne 'Into The Coven' mit einem Intro, das an Barockmusik erinnert, eingeleitet. 'At The Sound Of The Demon Bell' klingt ähnlich wie seine Vorgänger. Seite zwei eröffnet 'Black Funeral', ein Stück, mit dem Fate auf einem Ebony-Sampler vertreten waren. Es ist mit knapp drei Minuten das kürzeste, aber auch schnellste Lied der Scheibe. Aber dann kommt das Grauen auf dich zu. Des Teufels Geburt - 'Satan's Fall'. Dieses Zwölf-Minuten-Stück besteht aus mehreren zusammengebastelten Teilen. Hier werden verschiedene Elemente verarbeitet - mal schnell, mal langsam, dann wieder Soli ohne Ende. Spätestens jetzt wirst du dich fragen, ob Fate genial oder einfallslose Musikcollagisten sind - für mich trifft das Erstgenannte zu. Ich bin seit Erscheinen ihrer Mini-LP ein Fan der dänischen Gruppe. Die Ballade 'Melissa' beschließt diese LP. Man muß sich die Scheibe wirklich mehrmals anhören, um sie verstehen zu können. Ich habe sie schon sehr oft gehört und werde immer noch nicht aus den Texten schlau, in denen es um schwarze Messen, Teufel, Dämonen, Hexen und Blutsopfer geht. Trotzdem eine 8,5 für MERCYFUL FATE.

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.