Review

Reviews 8.0

MEGADETH

Cryptic Writings

Ausgabe: RH 121

Obwohl sich zwei, drei fetzigere Nummern ins Programm geschlichen haben, verfolgen die Mannen um Rotschopf Mustaine weitestgehend die auf den Vorgängern "Countdown To Extinction" und "Youthanasia" eingeschlagene musikalische Richtung. Mit viel Liebe zum Detail inszenierte Highspeed-Exzesse und schier endlos anmutende Riff- und Soloeskapaden bleiben demnach außen vor und gehören endgültig der Vergangenheit an. Stattdessen bekommt der Hörer einmal mehr eine ausgewogene Mischung aus Deth-typischen Rockern und experimentelleren Songs vor den Latz geknallt. Z.B. das mit Harmonikaklängen versehene 'Have Cool, Will Travel' oder das verdammt eingängige, schräg und witzig klingende 'Almost Honest'. Den Hang zum Perfektionismus dokumentiert die recht trocken und steril ausgefallene Produktion, die zu Lasten der Spontanität geht, den überwiegend einfach gestrickten Arrangements indes vollauf gerecht wird. Und das ist irgendwie und allen kritischen Anmerkungen zum Trotz auch ganz okay, denn daß die hier versammelten Musiker ihr Handwerk verstehen, haben sie bereits in der Vergangenheit zur Genüge bewiesen. Stücke wie die Singleauskopplung 'Trust', 'The Disintegrators', das supercoole 'Secret Place' oder die Rausschmeißer 'Vortex' und 'F.F.F.' machen jedenfalls keine Gefangenen und bieten klassischen 'Deth-Metal, wie ihn die Fans hören wollen. That's it!

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.