Review

Reviews

MEDIEVAL STEEL

The Dungeon Tapes

Ausgabe: RH 226

(37:05)

Die legendären Epic-Metaller endlich mit einer neuen CD. Lediglich die ersten drei Stücke - allesamt 2004 eingerockt - spiegeln dabei aber das aktuelle Niveau der Amis wieder, wobei die beiden sehr guten ´Eye´s Of Fire´ (sic!) und ´To Kill A King´, die 1985 komponiert wurden, keine Gefangenen machen, während das neue ´Ghost From The Battlefield´ doch merklich abkackt. Schade! Dazu gibt´s zwei tolle ´87er Demo-Tunes (´Lost In The City´ & ´Tears In The Rain´) und die vier gottgleichen Songs der selbstbetitelten ´84er EP (allen voran der Titeltrack), die noch heute jede stilistisch ähnlich gelagerte Combo platt machen und mit kiloweise Gefühl eine majestätische Erhabenheit versprühen, die MEDIEVAL STEEL völlig zu Recht einen Ehrenplatz im Metal-Olymp gesichert hat. Besser geht´s schlicht und einfach nicht mehr!

Momentan arbeitet das Quartett übrigens an einer brandneuen Full-length-CD; es bleibt also spannend!

Für die Wartezeit gibt´s „The Dungeon Tapes“ unter www.hellionrecords.de.

Autor:
Boris Kaiser
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.