Review

Reviews 7.5
Black Metal

MARE

Ebony Tower

Label: Terratur Possessions
Dauer: 44:29
Ausgabe: RH 378

15 Jahre nach Bandgründung legen die Norweger nach einigen Demos und EPs das erste Album vor, und das Warten hat sich streckenweise gelohnt. Die dissonanten Riffs verbreiten eine schauderhafte Stimmung, klingen manchmal erstaunlich bizarr nach Keyboards und werden durch Mönchsgesang erweitert. Akustikgitarren und mehrstimmige Hintergrundgitarrensoli lassen eine nostalgische Neunziger-Black-Metal-Stimmung aufkommen, die durch die tiefer gestimmten Klampfen dennoch eine kleine Death-Metal-Attitüde hat. Manche Riffs und vor allem Drumbeats ziehen sich allerdings etwas in die Länge, ohne dabei an Charme zu gewinnen, und den Mönchsgesang (Batushka-Style) muss man auch 45 Minuten aushalten mögen.

Autor:
Stefan Hackländer
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos