Review

Reviews

MANOWAR

Hell On Earth

Ausgabe: RH 372

Da ist es also endlich: das seit über einem Jahr angekündigte MANOWAR-Homevideo, das Pendant zur „Hell On Wheels“-Tour bzw. „Hell On Stage“-Live-Doppel-CD. Statt allerdings ein reguläres Live-Video zu veröffentlichen, sind MANOWAR - wie gewohnt - einen Schritt weitergegangen und präsentieren uns eine rund zweistündige, aus verschiedensten Bestandteilen zusammengesetzte Dokumentation, die vor allem eines garantiert: perfektes Entertainment!

So begleitet man MANOWAR beispielsweise zum „Gods Of Metal“-Festival nach Italien, erlebt die Band beim „With Full Force“ in Deutschland, bestaunt die fanatischen Fan-Reaktionen bei der ersten Südamerika-Tour, feiert mit den Jungs diverse Parties, beobachtet den ´Return Of The Warlord´-Videodreh oder diverse TV-Specials, lernt die Crew kennen, besucht Autogrammstunden und wird nicht zuletzt Zeuge delikater, nicht immer jugendfreier Backstage-Szenen (FSK: 16). Dazwischen immer wieder Interviews und allerlei Blödsinn von und mit den Hautakteuren.

Untermalt wird das in jeder Hinsicht überdrehte Spektakel von unsterblichen Hymnen wie ´Manowar´, ´Hail And Kill´, ´Blood Of My Enemies´, ´The Power´, ´Number 1´, ´Courage´, ´Carry On´, ´Kill With Power´ und anderen, die allerdings immer wieder unterbrochen werden. So kommt man zwar nie in den Genuss vollständiger Songs, langweilt sich dafür aber auch nicht. Im Gegenteil: Die zwei Stunden Spielzeit vergehen wie im Flug.

Bestellen könnt ihr „Hell On Earth“, das die Highlights aus fünf Jahren Bandgeschichte zusammenfasst, direkt bei uns zum Vorzugspreis von 30 Mark (plus Versandgebühren; im Handel wird das Video voraussichtlich teurer sein). Alle weiteren Infos findet ihr auf Seite 109.

Die DVD dazu gibt´s übrigens im Dezember.

Autor:
Götz Kühnemund
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos