Review

Reviews

MANOWAR

Gods Of War Live

Ausgabe: RH 244

(77:33 & 37:14)

Ein neues Live-Doppelalbum unserer veröffentlichungswütigen Kumpels ist ja eigentlich ein Grund zur Freude - vor allem wenn die Setlist (neben den neuen „Gods Of War“-Songs) unsterbliche Klassiker wie ´Gloves Of Metal´, ´Each Dawn I Die´, ´Holy War´, ´Mountains´, ´The Oath´ oder ´Secret Of Steel´ enthält. Die Tatsache, dass Eric Adams´ Gesang teilweise etwas angekratzt klingt und das Wort „Gitarrensound“ im MANOWAR-Universum inzwischen eine ganz neue Bedeutung angenommen hat, sorgt aber für einen leicht bitteren Beigeschmack. Es lässt sich einfach nicht wegdiskutieren: MANOWAR klingen 2007 anders als noch vor zehn Jahren.

Dieses nett aufgemachte Doppel-Digipak ist keine Enttäuschung (auch die neuen Songs entfalten hier zum Teil ihren Reiz), aber auch kein Volltreffer à la „Hell On Wheels Live“ oder „Hell On Stage Live“.

Autor:
Götz Kühnemund
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos