Review

Reviews 5.0

MANDATORY

Cataclysm

Ausgabe: RH 303

Emdis (17:08)

Es mag diesen österreichischen Melo-Deathern geschickt vorgekommen sein, erst mal mit einer EP das Feld zu sondieren, bevor man das nächste Album veröffentlicht. Zumal diese Vier-Track-Scheibe angeblich „alle Trademarks" vertritt, für die MANDATORY „bekannt sind". Verwunderung macht sich breit. Habe ich da in den vergangenen Jahren etwa verschlafen, dass es neue Shooting-Stars am Firmament des eigentlich viel zu vollen Melodic-Death-Metal-Genres gibt? Oder ist das wieder mal inhaltsleeres PR-Gebrabbel? Natürlich Letzteres. Bei so viel musikalischer Stangenware von „Trademarks" zu reden, gleicht eigentlich einer Frechheit. Nicht dass MANDATORY schlecht wären, sie sind nur vollkommen unspektakulär, mixen Thrash-Parts mit melodischen, schnellen Riffs, legen Geshoute und ab und zu Klargesang darüber. Live mag das zünden, auf Platte braucht das niemand mehr.

Autor:
Dorian Gorr
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos