Review

Reviews 8.5

LOUDNESS

Soldier Of Fortune

Ausgabe: RH 35

In Japan sind sie die absoluten Götter, in Amerika haben sie die Chance verpaßt, ihre bereits erreichten Erfolge auszubauen, ja...und in Europa ist man, dank der relativ schwachen letzten Alben, so ziemlich aus dem Rampenlicht verschwunden. Mit "Soldier Of Fortune" versucht man es nun erneut, und die Zeichen stehen auf Sturm. Mitentscheidend dafür ist ein Personalwechsel in der Band. Stammheuler Minoru wurde der Laufpaß erteilt, und mit Mike Vescera ist der erste Nicht-Japaner in der Band, das sorgt für gewaltigen Wind. Zwar singt und schreit der gute Mike auch meist in den höheren Stimmlagen, aber er hat ein wesentlich größeres Stimmvolumen als sein Vorgänger, zudem verleiht er der Platte einen deutlichen amerikanischen Touch. Auch "Soldier Of Fortune" ist, ebenso wie die letzten (schwachen) LPs, eher amerikanischen Zuschnitts, aber diesmal stimmen die Melodien, die Produktion ist schön fett, und Akira Takasakis Soli kommen wieder perfekt rüber. "Soldier Of Fortune" sollte man allen Gitarreros ans Ohr legen, die bislang nicht in der Lage waren, ihre Fingerfertigkeit gleichzeitig in gute Songs zu verpacken. Das ist nämlich die Stärke von LOUDNESS '89. Ob man den Titelsong, das Triumph-artige 'Twenty Five Day', die Ballade 'Lost Without Your Love' oder das krachende 'Demon Disease' (Vicious Rumors lassen grüßen!) nimmt - die Balance zwischen kommerziellen Melodien, mitsingbaren Refrains, mitreißenden Soli und einem gesunden Schuß Härte ist fast perfekt gelungen, Zwar ist auch der ein oder andere Durchhänger dabei, aber zumindest in den USA könnten LOUDNESS damit den großen Wurf landen. (8,5)

Autor:
Frank Trojan

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.