Review

Reviews 6.5
Death Metal Hardcore

LORNA SHORE

Immortal

Label: Century Media/Sony
Dauer: 45:38
Erscheinungsdatum: 31.01.2020
Ausgabe: RH 393

LORNA SHORE aus New Jersey haben sich 2010 als Deathcore-Band gegründet, wollen aber jetzt eher als Modern Metal gelten. Und in der Tat spielt das Quintett keinen klassischen Deathcore, sondern reichert diesen mit Orchester und Chören an. Das klingt wie eine Mischung aus Fleshgod Apocalypse, Septicflesh und, nun ja, Deathcore. Stilmittel wie Breakdowns, die die Songs fast zum Stillstand bringen, fehlen natürlich auch nicht. Ansonsten dominieren rasender Blast, Orchester-Bombast und Sweepings auf der Gitarre der Marke „Musik als Sport“. Das ist einerseits beeindruckend, wirkt aber auch oft überladen und demzufolge überproduziert. Wer ein Faible für Deathcore hat und nach Abwechslung sucht, sollte LORNA SHORE ruhig eine Chance geben. Wer es traditioneller mag, wird hier aber nicht glücklich.

Autor:
Sebastian Schilling

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos