Review

Reviews 6.0

LORNA SHORE

Flesh Coffin

Label: Outerloop/Indigo
Dauer: 45:37
Erscheinungsdatum: 17.02.2017
Ausgabe: RH 369

LORNA SHORE frickeln sich auf „Flesh Coffin“ durch Deathcore-Rasereien, die sich zwischen Carnifex, The Black Dahlia Murder und ´ner Schippe Power-Metal-Bombast verorten lassen. Die Band beeindruckt technisch zwar mit zahlreichen Breaks und extrem schneller Spielweise, leider sind die Songs aber nur wenig sinnstiftend arrangiert. Auch die Dynamik wird hier nicht gerade groß geschrieben: Das hyperaktive Doublebass- und Blastbeat-Sperrfeuer wirkt auf Dauer genauso ermüdend wie der Krümelmonster- und Kreisch-Gesang.

Autor:
Ronny Bittner

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos