Review

Reviews 8
Doom Metal Heavy Metal

LORD DYING

Mysterium Tremendum

Label: eOne/SPV
Dauer: 53:18
Erscheinungsdatum: 26.04.2019
Ausgabe: RH 384

Passend zum Bandnamen präsentieren LORD DYING aus Portland mit „Mysterium Tremendum“ ein Konzeptalbum über die Sterblichkeit. Die Red-Fang-Buddies haben dabei den entscheidenden Schritt nach vorn gewagt. Unter der Ägide von Engineer Mike Plotnikoff (Fear Factory, In Flames) ist ein abwechslungsreiches Album entstanden, das seine Dynamik im Wechsel zwischen der Raubeinigkeit von Acts wie Crowbar und einer zarten Seite findet. Ähnlich wie Mastodon hat das Portland-Quartett seinen Sound „entsludgt“ und stattdessen melodische Twin- und Akustik-Gitarren und cleane Gesänge in den Vordergrund gerückt. Dabei scheut die Band auch keine Ausflüge in stilfremde Gewässer, wie das mit Gothic-Vocals ausgestattete 'Severed Forever' und die folkige Ballade 'Even The Darkness Went Away' eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Güte der Refrains und Hooks verbleibt zwar an manchen Stellen noch ausbaufähig, doch Fans von Khemmis und Pallbearer sollten ein Ohr riskieren!

Autor:
Ronny Bittner

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.